Archiv für Februar 2012

Das Initiativenhaus

Die JUP! ist Teil des Initiativenhauses. Dort gibt es, außer JUP!-WG, Atelier, Bücherei, Büro und Werkstatt auch noch das Jugendzentrum Inihaus, den „Drachenturm“ (Nachmittagsbetreuung für Kinder, Deutschunterricht, Interkulturelles Frauenfrühstück), die Oldesloer Tafel (Lebensmittelausgabe für Menschen mit wenig Geld), Bandräume und zwei Inihaus-Büros.
Das Gebäude des Initiativenhauses gehört der Stadt, die JUP!-WG zahlt monatlich keine Miete, sondern nur einen Nebenkostenbeitrag von 500 Euro.
Mehr oder weniger gut organisiert finden ab und an „Nutzer_Innentreffen“ statt, wo sich einige Menschen, die sich in den verschiedenen Teilen des Hauses engagieren, mit Leuten von der Stadt treffen und Organisatorisches absprechen.

Kontakt

Adresse:

JUP!
Turmstraße 14 A
23843 Bad Oldesloe

e-Mail:
jup@riseup.net

Tresen am Mittwoch

Das Inihaus ist Jugendtreff und Kneipe hier im Initiativenhaus. Leute aus der JUP! übernehmen am Mittwoch ab 19 Uhr die Tresenschicht. Wir versuchen, den Barabend zum Thema Queerfeminismus zu gestalten, mit Vorträgen, Filmen, Infomaterial, Musik und kleinen Bastelworkshops (z.B. Wie mache ich ein Mini-Zine?).

Offenes Atelier

Jeden Sonntag ab 15:30 ist Do-It-Yourself-Zeit im Offenen Atelier. Alle können kommen und das vorhandene Material (Acrylfarbe, Zeichenstifte, Linoldruckzubehör, Nähmaschine und Garn, Stoffreste, Papier und Pappe,…) benutzen. Vielleicht hast du eine kaputte Hose, die du unbedingt nähen willst oder du wolltest schon immer mal mit Aquarellfarben malen, konntest dir aber keine leisten.
Jede_r kann für sich arbeiten, es können aber auch Bastelanleitungen o. Ä. mitgebracht werden, um zusammen etwas herzustellen oder anderen eine Idee/ Technik zu vermitteln.

Feministischer Kaffeeklatsch

Zweimal haben wir schon, zusammen mit den Frauen des Bella Donna Hauses in Bad Oldesloe, den „Feministischen Kaffeeklatsch“ organisiert.
An einem Sonntag treffen wir uns dann im Bella Donna Haus, essen veganen Kuchen, trinken Kaffee oder Tee und besprechen feministische Themen oder Philosophien.
Der erste Kaffeeklatsch hatte die „Drei Wellen des Feminismus“ als Hauptthema. Beim zweiten Treffen gab es Vorträge über die Philosophin Hannah Arendt und anschließend Diskussion.
Ein Ziel des Feministischen Kaffeeklatsch ist es, Frauen aus verschiedenen Generationen des Feminismus zusammenzubringen, um Raum für den Austausch von Ideen und Erfahrungen zu geben und sich gegenseitig neue Ansätze zu vermitteln.